Color choices for the modern quilter

Mittwoch, 25. Januar 2012

Usually you find this post on Tuesday, but this time Tuesday was a busy day. I’ll tell you more about later.

About my inspiration – isn’t it that you can find sometimes beauty in even ugly things if you focus on some aspects? I think concerning color you can find wonderful inspiration in broken, rusty or damaged items like in this facade of a city building (I had such a damaged beauty once some posts ago).

Wow, what a richness of shades in grey or rust and a bit of petrol spices it all up.

4235330556_557c7c6e6f_z photo by Susanne Koch, Norway, via flickr

Maybe this is a more masculine palette, but we sew for men too, don’t we?

Color choice for modern quilts

Any suggestions for a pattern or fabrics? I’d love your ideas.

Normalerweise erscheint diese Postserie Dienstags auf meinem Blog, aber dieser Dienstag ließ mir keine Zeit – davon erzähle ich noch später.

Zu meiner Inspirationsquelle – ist es nicht so, dass man manchmal gerade in hässlichen Dingen eine gewisse Schönheit entdecken kann, je nachdem wie man die Dinge betrachtet? Ich denke, was Farbe betrifft, ist es so. In vielen kaputten, abgeblätterten, oder alten Dingen findet man oft wunderbare Farbschemen wie in dieser alten Stadtfassade (ich hatte ein ähnliches Beispiel schon mal in einem vergangenen Post).

Was für ein Reichtum an Schattierungen in Grau und Rost, aufgepeppt mit ein bisschen Petrol als Kontrast. Dies mag vielleicht eher eine maskuline Palette sein, aber wir nähen ja schließlich auch für Männer.

Hast du vielleicht irgendwelche Vorschläge für Stoff- oder Musterauswahl? Ideen sind herzlich willkommen.

Now to the thing which took my time on Tuesday – it’s yummy, smells well and sweet and it’s called “Pudding” here.

Looks like this.

My mum loves preparing meals and so I gave her for her birthday a day in the interesting “Dr. Oetker world” (a company located in the town I live. I don’t know if you have ever heard about this company which delivers worldwide baking supplies and pizzas. In Germany it’s a huge well-known factory. The company’s bestselling product are puddings and you can get a cup of hot, sweet pudding from this pudding machine above).

What else do you see visiting the “Dr. Oetker world” – a remodeled old brick-building with a new modern facade from glass

You get "treasures from the company archives" on a nostalgic journey through time

can pick um some recipes

and see what they do to get their quality products with very high standards.

As part of the event you’re guest of their “test kitchen” where they show you how to make some wonderful meals using the products and let you try the results.

 

It’s interesting and worth a visit – so if you’re ever near my town, don’t miss it (you have to book it a half year forward, they are overbooked).

So- und jetzt dazu, weswegen ich Dienstag gar keine Zeit hatte. Ein leckerer, wohlriechender und süßer Anlass:
Meine Mutter macht gerne leckere Mahlzeiten, und so habe ich ihr zum Geburtstag einen Besuch in der Dr. Oetker Welt geschenkt: Der historische Backsteinbau, renoviert mit einer modernen Glasfassade hat als Herz einen Riesenvanillepudding: Eine Maschine, die auf Knopfdruck heißen Pudding liefert. Ein Rundgang durch die Firmengeschichte mit alten Produktionsgeräten und einer Zeitreise durch die verschiedenen Fernsehwerbungen, Beispiele der Qualitätskontrollen, Rezeptwiese zum “Pflücken” neuer Ideen und manches mehr ist unterhaltsam und informativ und wird von einer Führung bestens erklärt. Im mehr kulinarischen Teil der Dr. Oetker Welt erhält man dann in der Versuchsküche Demos über Rezepte und Anwendung von Produkten mit entsprechender Verköstigung.

Das alles macht einem Lust und Laune, so dass man immer wieder im Publikum hört “das probier ich gleich morgen mal aus” und die Besucher anschließend auch gerne noch ein bisschen in dem sehr günstigen Produktlädchen shoppen.

Insgesamt eine empfehlenswerte Sache, wer Lust dazu hat, sollte sich allerdings mindestens ein halbes Jahr vorher darum bemühen, denn die Termine sind vollkommen überbucht.

Pattern choices for the modern quilter

Dienstag, 17. Januar 2012

When recently a comment advised me to built a color scheme from fatquatershop fabrics and be a part of the competition I created this one below which reminds me of a yummy blood orange.

So now my pattern: Playing circles on a solid ground. I made two variations: a calm one, with a light and decent grey, looks very contemporary. This “binding” has a larger width, so it looks nearly like a border.

pattern for modern quilts

And now for all of you who prefer a passionate red over a calm grey

pattern for modern quilt
Which one do you like better?

mosaica8ff3d122322cd2c62f9ca13de2966f9c0c9835d The best is: I only used the fabrics I’ve chosen for my fatquartershop color palette. So if you like my choice you can order a bit of each at only one shop (save time and shipping money) and make the same quilt.

BTW: did you know that Moda created a wonderful light grey Bella Solid (looks like the one background above) and called it “ZEN grey”? Love it!

If you like modern quilts, don’t miss to win a brand new annual issue of “quilt scene” by submitting a pillow to my Pillow Talk.

Als mich kürzlich ein Kommentar darauf hinwies, doch ein Farbschema für den Wettbewerb von fatquartershop zu gestalten, habe ich diese Stoffe oben zusammengestellt, die mich irgendwie an den Geschmack von Blutorgangen erinnern.

Hier ist also mein Muster: Verspielte Kreise auf einem einfarbigen Grund appliziert. Ich hab hier gleich zwei Variationen: ein sehr mildes, beruhigendes helles Grau, sieht sehr modern aus. Das Binding ist so breit, dass es schon als Rand zählen könnte.

Und für alle, die ein leidenschaftliches Rot einem ruhigen Grau vorziehen eine zweite Variante.

Welche gefällt dir besser?

Das beste daran ist: für meine Entwürfe habe ich lediglich die Stoffe benutzt, die ich für den Fatquartershop-Wettbewerb zusammengestellt habe. Wenn du also meinen Entwurf so gerne magst, dass du auch so was nähen möchtest, kannst du alles in einem Shop finden.

Übrigens: wusstest du, dass Moda einen neuen grauen Unistoff in die Bella Solids Palette aufgenommen hat, der genauso aussieht, wie das Hellgrau oben. Er heißt “Zen grey”, was ich natürlich liebe!

Wenn du den Stil von modernen Quilts magst, solltest du unbedingt bei meinem Pillow Talk diesen Monat mitmachen, denn da gibt es zwei brandneue Ausgaben der jährlich erscheinenden Zeitschrift “Quilt Scene” zu gewinnen.

Color choices for the modern quilter

Dienstag, 10. Januar 2012

My last color choice was more decent, way of cool – so my today’s color scheme demands for something vibrant, warm.

If you wonder what that flickr photo might be about -

color choices for the modern quilter found from cobalt123 via flickr

it’s a macro shot of a lot of nursery bedding pots in the hothouse  ready for the next season of early planting. Would you have guessed?

Cool, huh? Well, I mean hot, or warm, or kind of cozy although it could also be rusty steel, something like that.

So, now my color palette

Color choice

I just can help but thinking of a crackling open fire, me in front of it, reading an exciting book.

What do you imagine seeing those colors? What inspirations do they give to you?

Mein letztes Farbschema war dezent und etwas kühl, deshalb war mir  dieses mal auf jeden Fall nach etwas Warmem, Farben mit Ausstrahlung. Falls du dich wunderst, was auf das auf dem Foto (bei Flickr gefunden) sein soll – es sind zusammengestapelte Blumentöpfe in einem Gewächshaus, die auf die neue Pflanzsaison warten. Cool, oder?

Nein, ich meine eigentlich eher warm, heiß, und auch irgendwie gemütlich. Die Farben könnten auch von einem Stahlrohr mit Rost sein oder so etwas ähnlichem.

Bei diesen Farben steigt in mir sofort ein inneres Bild von einem prasselnden Kaminfeuer auf, ich sitze (nein chille sagt man ja heute) davor, und lese ein spannendes Buch.

Was denkst du bei diesen Farben, welche Bilder oder Inspirationen verbindest du mit diesem rot?

Someone drew my attention in the last comments to the fatquartershop competition explained at quokka quilts and yes – I do my fabric selection for this nice activity. That means you can get all the fabrics I’ve chosen in only one shop, at fatquartershop.

Why not go there and try your own version?

See mine

fabric choices for the modern quilter 
Die Stoffe, die ich diesesmal ausgesucht habe, kann man allesamt in einem Shop bekommen, bei Fatquartershop.

Pattern choices for the modern quilter

Dienstag, 3. Januar 2012

Hello again, back from some refreshing days off I’m wishing everyone a blessed and happy 2012! I hope you enjoyed your holidays and had a good time with your beloved and friends.

As promised I start my blogging in January with a quilt pattern made from my last color scheme. But when experimenting with placing fabrics and colors I couldn’t make up my mind which variation I’d like better. The one with only one background fabric (which looks more distinguished)

modern quilt pattern 

or the one with different colored “frames”, looks not so much like a wall, more lively, more like what we know as patchwork.

What do you think? Which one do you like better?
And BTW – don’t miss to submit your pillow to this time’s pillow talk, there are two prices to win.

modern quilt pattern

Inspiration Do you remember, this was my inspiration source.

Dieses Bild war meine Inspiration für die Farb- und Stoffauswahl in dieser Postserie. Als ich das Muster entwickelt habe, konnte ich mich einfach nicht so richtig entscheiden, welche der beiden Varianten wohl besser aussieht – die obere mit nur einem Hintergrundstoff (die etwas mehr der ursprünglichen Wand ähnelt und zurückhaltender aussieht) oder die zweite Version mit den verschiedenfarbigen Hintergrundrähmchen, die doch mehr das ist, was wir unter Patchwork verstehen.

Was meinst du, welche gefällt dir besser?

Ich freu mich, dass ich nach ein paar Tagen erholsamer Arbeitspause mich wieder mit meinen Blogfreunden austausche und hoffe, du hattest schöne Festtage mit Familie und Freunden.
Für 2012 wünsche ich dir alles Gute – ein glückliches und schönes Jahr!

Und verpasse nicht, einen Beitrag zum Januar Pillow Talk zu senden, dieses mal gibt es zwei Preise zu gewinnen.

 
site design by designer blogs