This will be a fun for all fabric lovers!

Montag, 27. August 2012

Announcing Moda’s Designer Blog hop

moda_blog-hop

Moda celebrates National Sewing Month and gives you a look behind the scenes of every Moda designer. They all will tell you a bit about where they’re living and what is going on in their lives currently. Perhaps they’ll reveal a bit about their new lines too…

For 10 days, there will be 1 post from 3 different designers showcasing different styles, projects and what is going on in their life- hopping all over the globe to visit each hometown. 

Sit back and make a cup of tea  and enjoy all things Moda.

The fun starts at

Sept. 5
BARBARA BRACKMAN
ANEELA HOEY
and
ME & MY SISTER


Sept. 6
BLACKBIRD DESIGNS
BASICGREY
and
Pat Sloan


Sept. 7
BRANNOCK & PATEK
Eric & Julie Comstock
and
Thimble blossoms


Sept. 8
BUNNY HILL
KATE SPAIN
and
DEB STRAIN


Sept. 9
PIECES FROM MY HEART
LAUREN & JESSE Jung
and
FIG TREE & CO


Sept. 10
PRIMITIVE GATHERINGS
LILY ASHBURY
and
FRENCH GENERAL


Sept. 11
LUCIE SUMMERS
and
COTTON WAY


Sept. 12
KANSAS TROUBLES
MALKA DUBRAWSKY
and
LAUNDRY BASKET QUILTS


Sept. 13
KATHY SCHMITZ
SWEETWATER
and
V AND CO.


Sept. 14
MINICK & SIMPSON
Jenn Ski
and
ZEN CHIC

And the very, very, absolutely best of all:

EACH DESIGNER WILL GIVE A BUNDLE OF FABRICS FROM THE NEWEST LINE AWAY
FOR FREE

YEAH!!!

Bloghop

Don’t miss that opportunity, follow that fun hop and win your favorite line.

So many things to tell…

Mittwoch, 22. August 2012

…and where should I begin?

The summertime brought some exciting news and nice times to relax.
The one exciting thing I have to tell about – a new modern quilt guild here in Bielefeld. It all started about a year ago when Christine and me by chance met at flicker and get befriended. After posting here and there we found out that we live only a couple of driving minutes apart. When I asked for some help for my Market tasks, Christine offered her sewing skills and so we got to know each other in person. We felt at once that we are two kindred souls and it took not long we got the idea to sew together. We would like to have an own quilting group, a modern group, and so we started with a new branch of the modern quilt guild here in Germany, in Bielefeld.

Banner modern Quilt guild_k

Now we enthusiastically made plans, set up a website, and gave our two person group a first “test drive” by sewing together in my garden. That afternoon was such a nice time and went by much to fast, we enjoyed the evening until 10PM. Christine tells about our fun on her blog.

modern quilt guild Bielefeld

Of course this has to be repeated as often as we can make it possible!

But first I left for some days off at the sea, with my little son Ben   and my partner Martin we drove to Sütel near Heiligeostsee_04anhafen. Sometimes we had bad rain showers but they go away usually quickly at the coast and sun was shining again. We were basking at the beach or strolling through little towns, visited Lübeck and enjoyed a relaxing time.

ostsee collage

Just when I came back our recruiting for some quilters living nearby and being interested in our new group leaded to our first meeting, an evening in a restaurant, where we enjoyed to talk all hours long about our passion. Christine reports on our Guild Blog, how much fun we had. Find more pictures there.

moden quilt guild Bielefeld

modern quilt guild bielefeld

Simultaneously I was preparing a seminar about precuts for Rhinetex, the European quilt distributor for quilting supplies located in Netherlands. I was invited to speak there the last weekend and my partner Martin came with me.
A lot of shop owners were there at these open-house-days and the seminar got a good response. We stayed in a hotel in Arnhem and I felt instantly in love with this city. There is so much flair in this town, one can’t tell by words, one has to see it personally. Just some pictures

The Korenmarkt has so much nice restaurants to sit for a while

Arnhem Korenmarkt

We ended up in a nice Tapas restaurant

Tapas Arnhem

and enjoyed the lovely little “happjes”

Tapas

The other evening we were invited for a business dinner in a “wow”-restaurant, Tante Loes,  at the Rhine-Terraces, where I felt incredibly spoiled.

 tante_loes

tante loes

Besides we saw a lot of interesting places to be, if you are hungry for some cultural inspiration. For example Dudok, a café with an artistic flair

Dudok arnhem

We also didn’t miss to stroll around for a little bit of (window) shopping

Moetkunsten

Mejer en Floor, where you’ll find interiors only in shades of black and white

the art of camouflage, a shop for business men where shirts are sorted in straight shelves by colors

By Maeve, where you find upper class haute couture

 

(Not does that meet my budget, but I had nevertheless fun exploring those shops)

and than I spent my money at this irresistible “Dille&Kamille”, with all sorts of nice dishes and garden accessories.

dille en kamille

We also spent an afternoon at Nijmegen

nijmegen

You see – there were a lot of things keeping me in action and now – back to my desktop again and getting some work finished!

Es gibt so viel zu erzählen, wo fange ich am besten an?

Der Sommer brachte einige spannende Neuigkeiten und schöne Zeiten zum Entspannen.

Die erste spannende Sache, von der ich berichten kann - eine neue Modern Quilt Guild hier in Bielefeld. Es begann alles vor etwa einem Jahr, als Christine und ich uns durch Zufall bei flickr trafen und dort Posts austauschten. Dabei fanden wir heraus, dass wir nur wenige Autominuten voneinander entfernt wohnen. Als ich etwas später um Hilfe für die Aufgaben des anstehenden Quilt Markts gebeten habe, bot Christine ihren an, mir beim Nähen Arbeit abzunehmen und so lernten wir einander persönlich kennen. Wir merkten sofort, dass wir uns prima verstehen, und es dauerte nicht lange, bis wir darüber sprachen, doch auch  zusammen zu nähen. Wir wollten eine eigenen Quilt-Gruppe haben, und zwar eine moderne, und so begannen wir mit einem neuen Ableger der modernen Quiltgilde hier in Deutschland, in Bielefeld.

Bald machten wir begeistert Pläne, richteten eine Website ein und trafen uns beide für eine erstes "Probemeeting"  in meinem Garten. An diesem Nachmittag hatten wir eine so schöne Zeit, sie verging viel zu schnell, und wir genossen den Abend bis 22.00 Uhr. Christine erzählt von dem Spaß, den wir dabei hatten, auf ihrem Blog.

Natürlich wollen wir das so oft wie möglich wiederholen!

Aber zuerst bin ich noch verreist, für ein paar Tage ans Meer, mit meinem kleinen Sohn Ben und mein Partner Martin fuhr ich nach Sütel in der Nähe von Heiligenhafen. Manchmal hatten wir schlimme Regenduschen, aber in der Regel verziehen sich die Wolken auch schnell wieder an der Küste und die Sonne setzt sich wieder durch. Wir haben uns am Strand geaalt oder einen Spaziergang durch kleine Städte gemacht, haben Lübeck besucht und genossen eine erholsame Zeit.

Als ich zurückkam hatte unsere Werbung für die neue Gruppe auch schon einige Interessentinnen gefunden und wir konnten uns in einem gemütlichen Restaurant zu unserem ersten Quilttalk treffen, und stundenlang über unser Hobby plaudern. Christine berichtet ausführlich davon auf unserem Modern Guild Blog, wie viel Spaß wir dabei hatten. Dort gibt es auch weitere Bilder.

Daneben habe ich in dieser Zeit  ein Seminar über Precuts vorbereitet, für eine Veranstaltung von Rhinetex, dem europäischen Distributor für Quiltingbedarf mit Sitz in Niederlande. Ich wurde eingeladen, dieses Seminar am letzten Wochenende dort vorzutragen, und Martin kam mit mir.

Viele Ladenbesitzer waren bei diesen Open-House-Tag und das Seminar fand eine gute Resonanz. Wir übernachteten in einem Hotel in Arnhem und ich habe mich sofort in diese Stadt verliebt. Diese Stadt hat so viel Flair, das kann man nicht mit Worten beschreiben, das muss man gesehen haben.

Am Kronenmarkt gibt es unzählige Lokalitäten, wo man ein bisschen verweilen kann. Wir landeten in einem schönen Tapas Restaurant. Anschließend haben wir einige interessante Läden bei einem Stadtbummel unsicher gemacht. Vieles davon liegt zwar weit über meinem Budget, aber es macht einfach Spaß, die Augen dort spazierengehen zu lassen.

Ein Nachmittag in Nijmegen passte auch noch in unser Programm.

Es gab viele Dinge, die ich in letzter Zeit genießen konnte, ich bin sehr glücklich darüber! Und jetzt sind die Batterien wieder aufgeladen für den nächsten Schwung Schreibtischarbeit, der schon auf mich wartet.

Color choices for the modern quilter

Dienstag, 21. August 2012

Now if something is powerful – then fire for sure is. Or better said, something which is able to go out a fire.

Akshaj Mahajan captured this power in his colorful shot. This is a modern color scheme and a powerful one! Look at the little splash of turqouise on the fire extinguisher! It’s the perfect cool color to balance all the hot ones.

Color choice for modern quilter

Wenn irgendetwas kraftvoll ist, dann sicher Feuer. Man könnte auch sagen, etwas, das die Kraft hat, Feuer zu löschen. Akshaj Mahajan hat diese power in seinem farbkräftigen Foto eingefangen. Dies ist auf jeden Fall ein modernes Farbschema, und ein starkes noch dazu! Ist dir der kleine türkise Farbfleck auf dem Feuerlöscher aufgefallen? Das ist genau das bisschen kühle Farbe, das die ganzen warmen Töne ausbalancieren hilft.

I’d have a hard time to choose…

Samstag, 18. August 2012

…between either the pretty clothes or the beautiful quilt in this window. Which one would you buy? In each case this eye-catching colorful circles would attract me and keep me standing in front of it.

Martina Ludwig Schaufensterquilt

Isn’t this a really cool idea? Martina made this shopping window decoration, read more about it and find a detailed picture at her blog. The background fabric is linen, which makes this quilt even more precious.

Well, I think this is not only a beautiful, but also a clever idea. I myself haven’t seen this before. And I think especially in Germany it’s a cool idea to introduce people to a quilt, even a very beautiful, modern quilt.

We have a population of more than 60 million residents and only 15000 of us are patch workers. If I mention the word “quilt” lot of people haven’t heard the word before and think rather of the Scottish men skirt, called “kilt”. I’d really love to see quilts more and more displayed in such a way so we Germans get more familiar with this wonderful textile art. Great idea, Martina, and even better that you’ll continue with a next decoration for fall!

 

Mir würde es sehr schwer fallen, mich beim Shoppen zwischen den netten Kleidungsstücken oder dem Quilt im Schaufenster zu entscheiden. Was würdest du kaufen? Auf jeden Fall würden diese leuchtenden schönen Kreise meinen Blick auf sich ziehen und mich eine ganze Zeit vor dem Schaufenster verweilen lassen.

Ist das nicht wirklich eine coole Idee? Martina hat diese Schaufensterdekoration genäht, mehr Informationen und ein Detailfoto findest du auf ihrem Blog. Der Hintergrundstoff ist Leinen, was diesen Quilt noch kostbarer macht.

Ich denke, das ist nicht nur eine schöne, sondern auch eine sehr clevere Idee, speziell für Deutschland, Menschen mit einem Quilt bekannt zu machen, insbesondere, wenn dies ein so schöner, moderner Quilt ist.

Wir haben ja eine relativ kleine Anhängerschaft für das Hobby Quilten und wahrscheinlich wisst ihr aus eigener Erfahrung, dass die meisten um uns herum dieses Wort gar nicht kennen und eher an den Schottenrock denken. Dewegen finde ich es einfach toll, dass mit solch einer Schaufensterdeko vielleicht manch einer auf die Schönheit dieser Textilkunst erst aufmerksam gemacht wird. Klasse Idee, Martina, es freut mich, dass du im Herbst mit einer nächsten Deko gleich daran anschließen wirst!

Color choices for the modern quilter

Dienstag, 14. August 2012

Clay Ratcliff made this shot from a door in a back alley in Malaysia and he comments “Some towns seem to have taken the meme of painting everything in nice colors very seriously. I wonder how these things get started. I assume, like other things, a few well-connected neighbors in conspicuous places start painting their homes with interesting colors, and then it spreads on its own.”

And although he gave his picture a kind of vintage touch I liked the vibrant tones and made a color scheme for us modern quilters out of it.

Color choice for the modern quilter

Clay Ratcliff machte diese Aufnahme von einer Hintertür in einer kleinen Seitengasse in Südmalaysia. Er kommentiert sein Bild mit den Worten “Manche Städte scheinen die landestypische Art, alles mit hübschen Farben anzumalen, sehr ernst zu nehmen. Ich frage mich, wer wohl damit angefangen hat. Ich nehme an, ein paar gutbefreundete Nachbarn haben sich heimlich verschworen, ihre Häuschen mit interessanten Farben zu streichen, und das zog dann seine Kreise…”

Und obwohl er seinem Foto absichtlich einen etwas “gealterten” look gab, mochte ich diese leuchtenden Farben so gerne, dass ich gerade für uns moderne Quilter ein Farbschema daraus abgeleitet habe.

Color choices for the modern quilter

Dienstag, 7. August 2012

 Source unknown

Look at this shopping window, the fine-dotted circle you can see is built from lots and lots of corks from different shades and colors. The blue in the background reminded me of the casual blue of jeans. This is my color scheme

Color choice for the modern quilter

Der Kreis, der die Deko in diesem Schaufenster ausmacht, wurde aus lauter Korken in verschiedensten Blauschattierungen zusammengesetzt. Das Taubenblau hat mich sofort angesprochen und mich zum heutigen Farbschema inspiriert.

Color choices for the modern quilter

Donnerstag, 2. August 2012

Rust, deep red, black, layers of color, metal – this picture has power, has passion and so should the color scheme have too.

Foto von Paco Calvino via flickr

Color choice for the modern quilter

Rostrot, satte Töne, schwarz, Schichten von Farben, Metall – dieses Foto strahlt Kraft und Leidenschaft aus. Und das Farbschema sollte es ebenfalls.

 
site design by designer blogs