Longarm Quilting

Freitag, 3. Februar 2012

My blogging slowed a bit down these days and it seems that I’ve been way of a neglecting blog friend during the last few weeks not always answering your nice comments. I was just that busy, busy and busy and could hardly run my blogging. Please forgive me and don’t mind!

From mid of January until mid of February I provide a discount on my longarm quilting service and nearly each day new orders drop in (don’t get me wrong: it’s wonderful and I’m glad about). That means that besides my other chores like taking care for the onlineshop, preparing my next Quilt Market, sewing samples for magazines, providing content for my membership club, answering emails, marketing my stuff, doing my bookkeeping I have each day a quilt on my longarm machine.

So – enough explaining.

See here the newest result. This very traditional quilt is – can you believe it – completely sewn by handstitiching. All these tiny little squares, which are lovely and thoughtfully arranged, cut and sewn by hand. OMG. While quilting this treasure I found such a lot of sweet details, fussy cut of little animals, hearts, each square pieced stripe is a unique love declaration itself. From a mother for her daughter.
She calls it Winterquilt, because there are large winter scenes framed by the square pieced sashings. We decided to quilt a snowflake inside each block and enhance the sashing by cables which turn out like wreathes around the blocks.

Winterquilt_3

Can you see how lovely she built every square pieced sashing strip? She incorporated little pictures like the owl above or the cockatoo and the rocking horse below.

 Winterquilt_1

The bright red backing showcases the quilting beautifully and you can see how the cables join like a wreath.

Winterquilt_5

Her large queen size quilt will be exhibited at “Nadelwelt Karlsruhe” in May. All the best for you, Lilian!

Winterquilt_2

She did also another hand sewn quilt, a most precious “Grandmother’s Flowergarden” for her other daughter, which will be exhibited also. See pictures from this spectacular quilt and more results of my this month’s longarm quilting here.

In letzter Zeit kam ich nicht häufig dazu, meinen Blog zu schreiben und habe meine Blogfreunde ein wenig vernachlässigt indem ich nicht immer gleich auf die Kommentare geantwortet habe. Ich hatte einfach soooo viel zu tun, dass ich es kaum geschafft habe, auch noch meinen Blog zu pflegen. Bitte sieh es mir nach und nimm es mir nicht übel!

Von Mitte Januar bis Mitte Februar biete ich einen Rabatt auf meinen Longarm Quilting Service und so kommen beinahe täglich neue Aufträge bei mir an (nicht dass du mich falsch verstehst: das ist natürlich prima und ich bin happy damit). Nur – es bedeutet eben, dass ich neben meinem Onlineshop und der Vorbereitung auf den nächsten Quiltmarket, dem Nähen von Zeitschriftenmodellen und dem Schreiben von Clubbeiträgen, dem Beantworten von emails und dem Marketing und der Buchhaltung noch jeden Tag einen Quilt auf der Longarmmaschine habe.

So- genug erklärt.

Dies ist also das jüngste Resultat. Dieser sehr traditionelle Quilt wurde – kann man sich das vorstellen – komplett von Hand genäht. Alle diese winzigen kleinen Quadrate hat sie mit der Schere minutiös ausgeschnitten, um eine Schablone gefaltet, geheftet und dann liebevoll und mit Sinn fürs Detail mit Miniaturstichen zusammengefügt. Unglaublich! Als ich an diesem Quilt gearbeitet habe, habe ich ständig neue, hübsche Details entdeckt, genau mittig in den Quadraten platzierte kleine Tierbilder oder Herzchen. Jeder zusammengesetzte Sashingstreifen war wie eine einzige Liebeserklärung von einer Mutter an ihre Tochter.

Sie nennt ihn “Winterquilt”, denn große Blöcke mit Drucken von Winterszenen - Schlittenfahren, Eislaufen – werden umrahmt von den kleingemusterten Sashings. Wir haben zusammen beschlossen, in die Mitte der Winterszene nur eine simple Schneeflocke zu quilten und das Sashing mit einem Cablequilting zu betonen. Die Cables laufen immer zu Kreuzungen zusammen und wirken durch ihre Kurven wie ein Kranz um die Winterszene herum.

Auf den Detailfotos sieht man, wie liebevoll sie jeden Sashingstreifen zusammengesetzt hat. Sie hat kleine Bildchen eingebaut. eine Eule, ein Kakadu, ein Schaukelpferd…

Das leuchtende Rot auf der Rückseite bringt das Quilting hervorragend zur Geltung und zeigt, wie sich die Cables zu einem Kranz zusammenfügen.

Dieser große Queen-Size Quilt wird auf der Nadelwelt in Karlsruhe im Mai ausgestellt werden, genauso wie ein anderer kostbarer Quilt von Lilian, den sie für ihre zweite Tochter von Hand genäht hat: Ein “Grandmother’s Flowergarden”. Bilder von dem zweiten spektakulären Quilt und noch mehr Quilts aus meinem Longarmservice gibt es hier zu sehen.

1 Kommentar:

Esch House Quilts hat gesagt…

What a lot of wonderful things keeping you busy! I haven't been such a great blogger myself lately - hopefully, I'll do better in February.

 
site design by designer blogs